Hotline : +43 (0)660-499-0521

im Fokus

Trainings

Latest Blogs

Monday, 21 May 2018 10:24

Befreit uns von den blöden Trends

Autor
Rate this item
(1 Vote)
Aziz Acharki Aziz Acharki unsplash.com

Was trägt frau diesen Sommer? Welcher Song ist ist ein Hit? Essen wir genug Superfood? Sind unsere Themen aktuell genug? Darf noch jemand selbst entscheiden?

Man könnte der völligen Orientierungslosigkeit zum Opfer fallen, wären da nicht „Ikonen“ des Alltages, die uns freundlich versichern, was zu tun ist, damit wir auch endlich…bla, bla, bla. Bei uns Frauen wird es einfach als „Must-have“ betrachtet, dieses Gewusst-wie, immer im Trend zu bleiben. Genau das ist ja auch Sinn der Übung. Die Übung wird natürlich vom Handel vorgegeben, von „It-Girls und Boys“ vorgelebt und über die trendigsten Kanäle im Online-, TV-, und im Hochglanzformat verbreitet. Dann ist Sie am Zug, schießt blitzschnell die Kreditkarte aus der Hüfte und stürzt sich kopfüber in ein dringend notwendiges Trend-Upgrade. Ein paar Selfies später hat Sie Unmengen an Followern und Likes - und ein gepushtes Ego dazu. Die neue Sucht heißt Public Opinion Leader.

Das Rezept der Trendsetter ist so beschämend einfach gestrickt, dass wir uns vollkommen zurecht düpiert fühlen. (Schönes Wort, „düpiert“, findest du nicht? Bedeutet aber auch nix anderes als verarscht ;)
In der Musikindustrie reichen vier Akkorde und ein flach gereimter Text zum Hit. Bloß nix Kompliziertes, hier gilt: Emotion ja, Intelligenz wozu?
In der Modewelt besinnt man sich ständig vergangener Zeiten, irgendein Retro geht immer, dazu kombiniert Sie die angesagte Schrulle der Saison, die dieses Jahr Plastik ist. Eh klar, wenn das Plastiksackerl schon aus dem Supermarkt verbannt werden soll, muss es anderorts zum Einsatz kommen, zum Beispiel auf dem Kopf der Fashionista. Ein Kleid aus Klarsichtfolie - ja, das brauchen wir in diesem Sommer.

Dazu dröhnt der angesagte Sommerhit aus den Boxen - er ist von den Edelseern, denn die haben Helene Fischer auf Platz vier der Album-Charts verdrängt, gleich hinter Marc Pircher. Sapperlott.
Der Trend, das können wir klarsichtsfolienklar erkennen, geht weiter in Richtung Volksverblödung. Oder war das schon immer so und endlich hat´s gewirkt?
Als Heldinnen von Heute haben wir da schon noch ein Wörtchen mitzureden. Und nein, wir werden nicht das Wort des Jahres bemühen, es ist ja auch längst out.

Versteht mich nicht falsch, es ist total spannend, mit der Zeit zu gehen und ihre Entwicklung zu verfolgen. Technischer Fortschritt kann wahre Wunder vollbringen, wie wir nicht erst seit der Erfindung neuropsychologischer Technologien wissen, die es ermöglichen, dem Gehirn beim Denken zuzusehen. Nicht nur künstliche Intelligenz wird die Zukunft beherrschen, die Erkenntnisse, wie unser Gehirn funktioniert wird es hoffentlich eines Tages ermöglichen, Menschen mit psychischen Problemen auch ohne Medikationen zu heilen. Was aus derartig bahnbrechenden Erfindungen wie Neurofeedback, EEG und Brainwave Technology resultiert, wäre schon der nächste Trend. Doch nicht alles, was für Mensch und Natur gut und gesund wäre, garantiert den „Großen“ satte Erträge. Was sich letztendlich durchsetzt, wird immer noch durch Werbung bestimmt.

Was aber, wenn wir Heldinnen mit unserer eigenen Intelligenz spielen? Wenn wir selbst sagen, was unser Trend ist? Wenn wir nicht mehr warten, bis die Vorbeter fertig sind, um dann in diese hirnlose Nachbeterei einzustimmen? Die Heldin von Heute liebt es, gegen den Strom zu schwimmen, denn das macht nicht nur körperlich fit, es gibt uns auch die nötige Freiheit, aus dem Mainstream aufzutauchen und unsere wahren Potentiale zu entfalten. Wir haben den Blick in der Zukunft. Wir sind die Heldin von Heute!

Read 692 times Last modified on Monday, 21 May 2018 15:15

Befürworter

FarbenspielPower Plate   Toeth X-body Yoga

Contact

Studio Alpenstrasse 54
5020 Salzburg, Österreich
Tel: 0660 4990521
Message US

newsletter signup